Ortsvorsteher Wolfgang Stierle zu aktuellen Themen

Hinweis zu den Öffnungszeiten

Wie alle städtischen Ämter ist auch der publikumsintensive Bereich des Bezirksamtes Maichingen zur Regelöffnungszeit zurückgekehrt. Alle anderen Stellen waren schon davor persönlich erreichbar. Die Öffnungszeiten finden Sie in der seitlichen Spalte.
Diese Rückkehr zu einer gewissen Normalität geht aber einher mit dem Appell, die Vorgaben weiter einzuhalten. Hier ist in letzter Zeit eine gefährliche Nachlässigkeit zu beobachten.

Weiterhin gilt:
· Maskenpflicht auf allen Verkehrswegen
· Getrennte Zu- und Ausgänge sowie Wegführung (Bodenmarkierungen) beachten, AHA-Regeln beachten
· Wartebereiche sind vorgegeben und zu nutzen – bei Auslastung bitte außerhalb warten, bis Sie aufgerufen werden. Gerade hier müssen die Abstandsregeln besonders beachtet werden!
· Kein Zutritt bei coronatypischen Symptomen

Im Standesamt erhalten wir viele Rückfragen, weil es auch da Lockerungen für die “3 G’s” gegeben hat. Derartige Lockerungen stehen immer unter dem Vorbehalt der räumlichen Möglichkeiten! Unser Trauzimmer ist unter Coronabedingungen weiterhin für maximal 10 Gäste plus Brautpaar ausgewiesen. Ausnahmen sind leider nicht möglich. Für anschließende Feierlichkeiten im Freien gelten die Regelungen der jeweils gültigen CoronaVO für private Zusammenkünfte, für die Einhaltung ist der Veranstalter des Treffens verantwortlich.
Wir empfehlen weiterhin, sich vorab telefonisch zu erkundigen, da sich immer wieder rasch Änderungen ergeben können und auch bei uns Erkrankungen und personellen Ausfälle nie auszuschließen sind. 

Maichinger Geschichten - Ausgabe 1

Liebe Maichingerinnen und Maichinger,liebe Leserinnen und Leser,
es freut mich, Ihnen heute die erste Ausgabe der „Maichinger Geschichte(n)" (6,055 MiB) präsentieren zu dürfen.

Maichinger Geschichte(n) – ein Name als Programm. Mit dieser losen Reihe, die man auch sammeln kann, möchten wir sowohl historische Themen unserer Ortschaft als auch Anekdoten und Überlieferungen einen Platz einräumen. Für die erste Ausgabe steuerte Karlheinz Arnau, vielen durch seine orts- und geschichtskundigen Führungen durch Maichingen bekannt, einen Aufsatz über die Wappen, Siegel und sogenannten Fleckenzeichen bei. Für die Zukunft planen wir die Veröffentlichung weiterer Aufsätze von Herrn Arnau und die Herausgabe einer fortgeschriebenen Ortschronik. Wir hatten ja auch schon einmal eine Abfrage gemacht, wer sich vorstellen könnte, in einem heimatgeschichtlichen Arbeitskreis mitzuarbeiten. Auch hierfür und für weitere geschichtliche Themen bietet diese neue Schriftenreihe eine Plattform. In Corona-Zeiten kann diese Publikation auch ein Ersatz für den Maichinger Geschichten-Stammtisch sein. Die „Maichinger Geschichte(n)“ wollen wir auch in Zukunft kostenlos herausbringen, zugleich aber mit jeder Ausgabe zur freiwilligen Unterstützung einer Initiative, eines Vereins, einer sozialen oder kirchlichen Einrichtung in Maichingen aufrufen.
 
Die erste Ausgabe wurde vom Freundeskreis der Älteren finanziert. Uns war es ein Anliegen, den treuen Gästen des Seniorentreffs, für die seit Beginn der Pandemie keinerlei Veranstaltungen mehr durchgeführt werden konnten, mit dem exklusiven Versand vor Ostern eine kleine Freude zu bereiten.
 
Ab sofort ist die restliche Auflage beim Bezirksamt Maichingen, OG, Zimmer 1.5, erhältlich. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur ein Exemplar pro Person abgeben. Natürlich gehen wir mit der Zeit und denken an die Papierressourcen: Deshalb sind nur kleine Auflagen geplant, parallel veröffentlichen wir die Ausgaben auf der Homepage zum Herunterladen (6,055 MiB).

28.02.2021: Wichtige Ergänzung zur Maskenpflicht:
Ab sofort ist auch für den Behördenbesuch im ganzen Landkreis eine medizinische Maske oder nach FFP2-Standard vorgeschrieben!

Archiv

Corona Teststation startete am Freitag, den 23. April im Musikpavillion beim Bürgerhaus Maichingen

Öffnungszeiten:
mittwochs zwischen 17 Uhr und 19 Uhr
freitags zwischen 08:30 Uhr und 11:30 Uhr
samstags zwischen 10 Uhr und 12 Uhr

Testtermine können Bürgerinnen und Bürger online buchen, das Buchungssystem ist unter
www.coronaschnelltest-sindelfingen.de erreichbar. Auch eine Terminbuchung über die Corona-Hotline der Stadt Sindelfingen ist möglich, die von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 13 Uhr besetzt ist. Sie ist unter 07031/94-611 oder -621 erreichbar.

Um ihr Testergebnis abzufragen, können Bürgerinnen und Bürger die App „DoctorBox“ nutzen,
Informationen zum Download sind ebenfalls auf der genannten Website zu finden. Mit der App
wird ein Barcode eingescannt, den Bürgerinnen und Bürger nach dem Test erhalten, und damit
direkt ihr Ergebnis einsehen können. Alternativ ist das Ergebnis unter www.doctor-box.de/schnelltest abrufbar, wenn gewünscht erhalten Nutzerinnen und Nutzer auch ein schriftliches Ergebnis.

Ich freue mich sehr, dass nun auch in unserem Bürgerhaus eine Teststation an den Start geht und die Maichingerinnen und Maichinger, aber auch Besucher unseres Ortsteils, künftig auf kurzem Wege einen Schnelltest bekommen können – etwa vor dem Besuch unseres Wochenmarkts am Freitagvormittag, hier wird zeitgleich ein Testzeitraum von drei Stunden angeboten“, so der Maichinger Ortsvorsteher Wolfgang Stierle.

Trinkwasserverunreinigung in Maichingen

Achtung: Wichtige Mitteilung!!
Bei einer Routineuntersuchung des Trinkwassers in Maichingen wurde eine Verunreinigung mit Enterokokken festgestellt. Das Trinkwasser in diesem Gebiet entspricht eventuell nicht mehr den Anforderungen der Trinkwasserverordnung. Aus Vorsorgegründen muss das entnommene Trinkwasser für den Verzehr bis auf weiteres abgekocht werden. Als Brauchwasser (Duschen, Händewaschen, Toilettenspülung, Bewässerung, etc.) kann das Leitungswasser weiterhin verwendet werden.

Hinweis zu den Öffnungszeiten des Bezirksamts Maichingen

Coronabedingt sind in folgenden Dienststellen persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich:
Bürgerbüro (Meldeamt), Telefon 94-110, 94-120Standesamt, Telefon 94-116Rentenstelle, Telefon 94-115 Alternativ auch per E-Mail.Bitte keine unagemeldeten Besuche oder Vorsprachen! Bitte beachten Sie in Ihrem eigenen Interesse, dass sich im unteren Foyer (EG) des Bezirksamtes nur 3 Personen/Haushalte gleichzeitig und im oberen Foyer (OG) nur 2 Personen/Haushalte aufhalten sollen. Es sind getrennte Wartezonen eingerichtet. Beachten Sie bitte auch die unterschiedlichen Ein- und Ausgänge sowie die Maskenpflicht. Vielen Dank!

Neue städtische Corona-Unterstützung für Vereine und Unternehmen

Vor wenigen Tagen hat der Gemeinderat für weitere Hilfsmaßnahmen für die Vereine 150.000 Euro bereitgestellt. Verein können – wie bisher – im Falle einer Existenzgefährdung Gelder erhalten. Auch die kostenlose Überlassung städtischer Räumlichkeiten für Proben (soweit erlaubt), Versammlungen u.ä. wird fortgeführt. Dies gilt auch für das Bürgerhaus Maichingen, die Verfügbarkeit und die vorherige Einbeziehung unseres Veranstaltungsmanagements ist natürlich Voraussetzung. Neu sind einmalige pauschale Hilfen, nachfolgend die Kriterien:
- Jeder Verein kann auf Antrag einmalig eine Hilfe von 5 E pro Vereinsmitglied, maximal 10.000 € bei Gewinnausfällen erhalten, wenn folgende Informationen vorliegen:
o Nachvollziehbare Darlegung von Gewinnausfällen, z.B. entgangene Veranstaltungsgewinne oder Festerlöse (Minderausgaben sind gegenzurechnen).
o Angabe der aktuellen Mitgliederzahl
Diese Förderung zielt darauf ab, dass auch ein gut wirtschaftender Verein aufgrund der Dauer der Pandemie und den damit verbundenen Einnahmeausfällen inzwischen in eine finanzielle Schieflage geraten kann. Ein tolles Signal aus dem Gemeinderat für unsere Vereinswelt. Anträge können ab sofort bei den für die Vereine zuständigen Fachämtern gestellt werden, also z.B. beim Amt für Kultur oder beim Sport- und Bäderamt.
Außerdem wurde ein weiteres Paket zur Unterstützung hiesiger Unternehmen geschnürt. U.a. mit der Möglichkeit auf zinslose Darlehen. Ferner wurde für Unternehmen, bei denen die staatlichen Hilfen nicht ausreichen, ein Härtefallfonds bereitgestellt. Zur Bewertung wird es eine Kommission geben, der auch die beiden Ortsvorsteher angehören. Nähere Informationen bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Sindelfingen

Landkreis Böblingen rutscht in die Inzidenzstufe 2

Am Samstag, 17. Juli, lag die Inzidenz im Landkreis Böblingen zum ersten Mal seit Wochen wieder über 10. Das ist leider an den Folgetagen so geblieben, so dass am Mittwoch, 21. Juli, der fünfte Tag in Folge war. Damit gelten ab Donnerstag, 22.Juli, neue Regeln gemäß dem Stufenplan der Landesregierung, mit einer Inzidenz zwischen 10 und 35 ist man in Inzidenzstufe 2. Die Allgemeinverfügung, die diesen Umstand feststellt, wird über die Homepage des Landkreises bekanntgemacht.
In der Inzidenzstufe 2 dürfen im privaten Bereich 15 Personen aus maximal vier Haushalten zusammen kommen (Kinder dieser Haushalte und bis zu 5 weitere Kinder bis einschließlich 13 Jahre zählen dabei nicht mit). Private Feiern können im Freien mit max. 200 Personen (zuvor 300) stattfinden, in geschlossenen Räumen mit der gleichen Personenzahl, allerdings unter Beachtung der 3 Gs (Geimpft, Genesen oder Getestet). Bei öffentlichen Veranstaltungen reduziert sich die erlaubte Personenzahl im Freien von 1.500 auf jetzt max. 750 Personen; wenn es über 200 sind, gilt Maskenpflicht. In geschlossenen Räumen sind max. 250 Personen erlaubt.
In der Gastronomie ändert sich nichts. Es gibt keine Beschränkung der Personenzahl und auch keine Pflicht der 3 Gs. Lediglich in geschlossenen Räumen gilt generell ein Rauchverbot (und natürlich Hygienekonzept und Datenverarbeitung z.B. mit Luca).
Weiterer Hinweis: Es sind weitere Termine für das Impfen ohne Termin eingestellt.
Sonntag, 25.07.          07:00 – 20:00 Uhr       BioNTech
Montag, 26.07.            14:00 – 20:00 Uhr       BioNTech
Dienstag, 27.07.         14:00 – 20:00 Uhr       mRNA-Moderna und Janssen (Johnson & Johnson)
Mittwoch, 28.07.         14:00 – 20:00 Uhr       BioNTech                   
Donnerstag, 29.07.     07:00 – 14:00 Uhr       BioNTech
                                    14:00 – 20:00 Uhr       mRNA-Moderna und Janssen (Johnson & Johnson)
Freitag, 30.07.            07:00 – 20:00 Uhr       BioNTech
(Pause jeweils zwischen 10:00 und 10:30 Uhr und 18:00 und 18:30 Uhr, dann kein Einlass)

Biergarten im Allmendstadion

In Maichingen wird es am kommenden Wochenende einen „Popup-Biergarten“ geben.  
Samstag, 10. Juli 2021, ab 15 Uhr 
Sonntag, 11. Juli 2021, ab 12 Uhr 
Nach langer Zeit ohne größere Kontaktmöglichkeiten und bei sommerlichen Temperaturen ist es klar, dass sich die Menschen wieder treffen und begegnen wollen. Die Stadt Sindelfingen möchte diesem Wunsch insbesondere durch viele Freiluftveranstaltungen sowie die Förderung erweiterter Angebote der Außengastronomie nachkommen und den Wunsch zugleich in möglichst sichere Bahnen zu lenken. Biergärten, noch dazu in einem weitläufigem Umfeld wie dem Allmendstadion, sind dafür sicher gut geeignet. Deshalb freue ich mich, dass unser Vorschlag bei der Musikapelle Maichingen und beim GSV Maichingen, den beiden Veranstaltern, auf offene Ohren gestoßen ist. Die „Popups“ sollen mit dazu beitragen, den Sommer wieder erlebbar und zugleich sicher zu machen. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für den Mut, neue Wege zu gehen und für das große Engagement im Vorfeld.

Ortschaftsrat und Bezirksamt trauern um Altstadtrat Walter Frohnmayer

Ortschaftsrat und Bezirksamt trauern um Altstadtrat Walter Frohnmayer, verstorben am 14. April 2021 im Alter von 91 Jahren. Der Verstorbene hat fast drei Jahrzehnte als Stadtrat gewirkt und die Geschicke unserer Stadt und unserer Ortschaft mitgestaltet. In Maichingen war er seit seiner Jugend in der Vereins- und kirchlichen Gemeinwesenarbeit engagiert, seine Erfahrung und Mithilfe war überall geschätzt. Das Bezirksamt Maichingen wird dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau, den Kindern und allen Angehörigen.

28.02.2021: Wichtige Ergänzung zur Maskenpflicht:

ab sofort ist auch für den Behördenbesuch im ganzen Landkreis eine medizinische Maske oder nach FFP2-Standard vorgeschrieben!

Informationen zum Jahresanfang 2021 und zu den aktuellen Öffnungszeiten

Für das Jahr 2021 wünsche ich Ihnen persönlich sowie im Namen des Ortschaftsrates und des Bezirksamtes alles Gute! Leider begann das neue Jahr mit dem nächsten "harten" Lockdown, der nun bis 14.02.2021 verlängert wird. Das vergangene Jahr hat uns vor Augen geführt, wie sich die Pandemie auf unser Gemeinwesen auswirkt. Es fällt deshalb schwer, einen Ausblick zu wagen. Dennoch haben wir das erste Maichinger Vereinsgespräch per Videokonferenz durchgeführt und blicken optimistisch nach vorne:Die Termine der Ortschaftsratssitzungen finden Sie auf diesen Seiten bei den Ratsinformationen sowie im Maichinger Nachrichtenblatt. Die erste Sitzung ist am 3. Februar 2021 geplant.Die 2020 ausgefallenen Jubiläen sollen soweit möglich nachgeholt werden. Das waren 50 Jahre Ortsverband der CDU (voraussichtlich im Oktober),  50 Jahre Bürgerverein Landhaussiedlung, 25 Jahre Förderverein Gartenhallenbad (voraussichtlich mit dem Sommerfest des Vereins, wenn das Bad bis dahin wieder geöffnet ist) und 100 Jahre Posaunenchor des CVJM (neu geplant für den 30. Oktober).Hinsichtlich des großen Dreifach-Jubiläums des GSV Maichingen sind wir so verblieben, dass wir anstreben, die Planungen aus 2020 nach 2021 zu übertragen. In welcher konkreten Form dies möglich wird und wie die Unterstützung der Vereinswelt aussehen kann, muss noch vertieft besprochen werden. Daran arbeiten wir, jedenfalls kann man sich die GSV-Jubiläumswoche vom 17. bis 24. Juli zumindest mal im Kalender vormerken.Folgende Jubiläen stehen 2021 neu an: 25 Jahre Eine-Welt-Verein, 40 Jahre Bürgerhaus und 50 Jahre Eingemeindungsvertrag.Im März wollen wir einen Veranstaltungskalender veröffentlichen, in den Monaten Januar und Februar finden keine Veranstaltungen statt. Ob und wie sich die Pläne umsetzen lassen, müssen wir abwarten und oftmals spontan entscheiden.

Am 2. Februar 2021 - Digitaler Dialog mit Handel und Gastronomie

Handlungsoptionen im Lockdown: Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer lädt Sindelfinger Einzelhändler und Gastronomen am Dienstag, den 2. Februar von 18 Uhr bis 19.30 Uhr zum digitalen Dialog ein. Gemeinsam mit Erster Bürgermeister Christian Gangl, Baubürgermeisterin Corinna Clemens, den Maichinger und Darmsheimer Ortsvorstehern Wolfgang Stierle und Martin Lambert, Wirtschaftsförderer Sascha Dorday und City-Manager Jan Gaiser, möchte er im digitalen Raum erfahren, wo bei den Sindelfinger Akteuren aktuell angesichts der Lockdown-Lage der Schuh drückt und welche Ideen und Vorschläge Sie haben.
Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer: „In den aktuell schwierigen Zeiten ist es mir persönlich ein wichtiges Anliegen, direkt in den Dialog mit Händlern und Gastronomen zu treten. Der Fokus soll dabei jedoch nicht ausschließlich auf den Problemen liegen: Ziel ist vielmehr, gemeinsam Ideen und Vorschläge zu entwickeln, wie der Sindelfinger Einzelhandel und die Sindelfinger Gastronomie mit Unterstützung von Stadt und Wirtschaftsförderung den Lockdown und die anschließende Phase des Wiederanlaufens meistern können. Denn gemeinsam sind wir stark – ich freue mich auf den Austausch!“
Auch Händler und Gastronomen aus den Teilorten Maichingen und Darmsheim sind herzlich zum Dialog eingeladen. Insbesondere in den Teilorten sind unsere Gastronomiebetriebe wichtige Treffpunkte. Auch ein funktionierender Einzelhandel ist für das Leben in den Ortskernen überaus wichtig. Deshalb ist es uns eine Herzensangelegenheit in diesen schwierigen Zeiten ein offenes Ohr zu haben und dort zu unterstützen, wo Hilfe benötigt wird.
„Sindelfinger Unternehmen dabei zu unterstützen, gut durch diese Krise zu kommen, ist unsere vorrangige und kontinuierliche Aufgabe. Das Digitalgespräch ist für uns ein wichtiges Forum, um zu erfahren, mit welchen Maßnahmen sie diese schwierige Zeit bisher bewältigt haben und mit welchen Hilfsangeboten und Aktivtäten wir sie zusätzlich unterstützen können“, animiert WSG-Geschäftsführer Sascha Dorday zur Teilnahme.
Händler und Gastronomen sind herzlich eingeladen sich für eine Teilnahme an der Videokonferenz anzumelden.
Eine Anmeldung ist bis zum 01. Februar 2021 möglich. Mail: info@sindelfingen.org, Telefon 07031 688420 oder unter www.sindelfingen.org/veranstaltungen
Interessierte Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind ebenfalls herzlich zur Teilnahme eingeladen. Bitte melden Sie sich hierzu bei der Pressestelle der Stadt Sindelfingen unter presse@sindelfingen.de oder per Telefon unter 07031 / 94-317 an.

29.10.2020 - Die "Maichinger Wege" sind da!

Liebe Leserinnen und Leser,
seit einigen Jahren hilft der von Karlheinz Arnau initiierte Flyer „Kleiner Spaziergang in Maichingen“ all denen, die sich für die Geschichte der historischen und teils denkmalgeschützten Gebäude in Maichingen interessieren. Sie können diesen Flyer herunterladen. Nach zweijähriger Arbeit freue ich mich, Ihnen heute das gemeinsame Werk eines Runden Tisches, die „Maichinger Wege“, vorstellen zu können. Die neue Wanderkarte ist die Ergänzung zum "Spaziergang" und lädt dazu ein, Maichingen und seine Umgebung bewusst zu erleben. Sie bietet zwei unterschiedliche Rundwege, die durch vielfache Abkürzungs- und Verbindungsmöglichkeiten Raum zur individuellen Gestaltung lassen und zugleich Informationen zu den Sehenswürdigkeiten bieten. Der Schwerpunkt des "Spaziergangs" ist die bauliche Ortsgeschichte, während die „Maichinger Wege“ den Landschaftsraum sowie die jüngere Entwicklung Maichingens mit seinen Siedlungen in den Mittelpunkt stellen. 
Eigentlich wollten wir die Karte im Rahmen eines Wander- oder Familientags der Öffentlichkeit präsentieren. Hierbei hat uns Corona einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir haben uns entschieden, nun nicht länger mit der Veröffentlichung zu warten. Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben: Sobald es die Rahmenbedingungen zulassen, wollen wir die Einweihung der Wege nachholen. Wir hoffen alle, dass so eine Veranstaltung im kommenden Frühjahr oder Sommer wieder möglich wird.
Die Karte wird auf dieser Seite ebenfalls als Download zur Verfügung gestellt. Sie ist zudem beim Bezirksamt, Zimmer 1.5, während der Öffnungszeiten erhältlich. Die Karte zeichnet sich durch eine hohe Qualität aus. Da wir sie kostenlos abgeben, bitte ich um Verständnis dafür, dass wir pro Person nur ein Exemplar abgeben und die Karten auch nicht frei verfügbar auslegen. Die Erfahrung lehrt leider, dass sonst viel Unfug damit getrieben würde oder zu viele Exemplare im Müll landen.
 

Weihnachtsgruß 2020

Frohe Weihnachten!
Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksamts Maichingen wünsche ich Ihnen trotz aller Umstände eine schöne restliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest...Weiterlesen...
 

Vereinsgespräch Maichingen

Am Mittwoch, 13. Januar 2021, findet um 19 Uhr das Vereinsgespräch in Form einer Videokonferenz statt.
Alle Maichinger Vereine und Einrichtungen sind dazu herzlich eingeladen. Die Zugangsdaten versenden wir Anfang Januar (Zoom-Konferenz).
 

29.10.2020 - Terminvereinbarung für bestimmte Dienststellen erforderlich, Hinweis zur Quarantäne

Aufgrund der steigenden Infektionsfälle und zur Sicherstellung des fortlaufenden Dienstbetriebs ist ab dem 2. November eine vorherige Terminvereinbarung per E-Mail oder Telefon für Besuche beim
• Bürgerbüro (94-110, 94-120)
• Standesamt (94-116)
• und bei der Rentenstelle (94-115)
erforderlich.
Bitte beachten sie auch, dass sich
• weiterhin nur maximal 3 Personen/Haushalte gleichzeitig im Erdgeschoss (Foyer) aufhalten dürfen.
Ferner bitten wir Sie, sich nur an den ausgeschilderten Wartezonen aufzuhalten sowie an den Mund-Nasen-Schutz und die AHA-Regeln zu denken.
Vielen Dank für Ihr Verständnis – nur gemeinsam klappt es!
Ich wurde gebeten, noch ein paar Informationen zur Quarantäne in Coronazeiten zu geben. Es scheint offenbar nicht geläufig, dass die derzeit geltende 14tägige Quarantäne von Kontaktpersonen der Kategorie I auch dann gilt, wenn man selbst anschließend negativ getestet wurde. Ein negatives Testergebnis verkürzt die Quarantäne nicht, weil der Abstrich nur eine Momentaufnahme darstellt und die Erkrankung auch noch später ausbrechen könnte.
Die Quarantäne ist eine vorsorgliche Maßnahme zum Schutz anderer – deshalb gilt diese ab dem erkannten Kontakt mit einer infizierten Person und nicht erst, wenn man den schriftlichen Bescheid in den Händen hält. Der Landkreis hat nicht umsonst personelle Unterstützung bei der Bundeswehr angefordert, denn die Nachverfolgung der Kontakt- oder Infektionsketten bindet große Mengen an Personal und Arbeitszeit, außerdem – s.o. – kann es sinnvoll sein, erst nach ein paar Tagen zu testen.

17.12.2020 - Informationen zu den Feiertagen

Wie bereits berichtet, ist das Bezirksamt Maichingen - wie die Ämter der Stadtverwaltung - in der Zeit vom Montag, 21.12.2020 bis einschließlich Freitag, 01.01.2021 geschlossen. Erster Arbeitstag ist der 4. Januar 2021. Die öffentliche Tiefgarage sowie deren Zugänge sind ab 18.12., 13 Uhr, bis einschließlich 03.01.2021 geschlossen.
Standesamt Maichingen:
Ausschließlich Sterbefälle und Sterbefälle mit Überführung ins Ausland können vom 21.12. - 23.12. und vom 28.12. - 30.12.2020 in der Zeit von 9 - 12 Uhr unter der Rufnummer 0173-2524765 angemeldet werden. 
Sindelfinger Corona-Hotline:
montags, dienstags und mittwochs, 9 - 17 Uhr
an den beiden Donnerstagen 24.12. und 31.12. von 10 - 14 Uhr
an den Weihnachtsfeiertagen und Neujahr sowie samstags und sonntags 10 - 14 Uhr
Das Team des Bezirksamtes Maichingen wünscht Ihnen frohe und besinnliche Weihnachtstage und alles Gute für 2021!

03.12.2020 - Parkplatz bei der Turn- und Festhalle sowie öffentliche Tiefgarage Bürgerhaus

Nachdem es auf dem Parkplatz bei der Turn- und Festhalle leider trotz Kontrollen immer wieder zu Fehlverhalten und Lärmbelästigungen gekommen ist, wird dieser ab Mittwoch, 09. Dezember 2020 zu ca. 2/3 abgesperrt.. Damit soll u.a. lautstarkes Befahren der Parkfläche ("posen") unterbunden werden. Bei Veranstaltungen in der Turn- und Festhalle kann der abgesperrte Bereich geöffnet werden. Für Wanderer, Spaziergänger und  Parkplatzsuchende bleibt 1/3 der Fläche weiterhin dauerhaft nutzbar.
Abgestellte Fahrzeuge bitte bis spätestens 07. Dezember 2020 entfernen.
Da bis auf Weiteres keine Veranstaltungen größerer Art im Bürgerhaus stattfinden, schließt unsere Tiefgarage bereits um 18:30 Uhr. Davon betroffen sind auch die Zu- und Abgänge. Wir bitten um Beachtung.

03.12.2020 - Geänderte Anfangszeit der Ortschaftsratssitzung

Bitte beachten Sie, dass die Sitzung des Ortschaftsrates am 4.12.2020 bereits um 18 Uhr beginnt. Die Sitzung findet aufgrund der Covid-19-Pandemie gemäß § 37a i.V.m. § 72 der Gemeindeordnung als Videokonferenz statt. Der öffentliche Teil wird zeitgleich in Wort und Bild in den Sitzungssaal des Bezirksamtes Maichingen, Sindelfinger Str. 44, 71069 Sindelfingen, 1. OG, übertragen. Darüber hinaus berichten wir wie immer ausführlich im nächsten Nachrichtenblatt.
Die Sitzungsunterlagen finden Sie im Ratsinformationssystem.

04.11.2020 - Absage des geplanten Maichinger Vereinstreffens

Sehr geehrte Damen und Herren,
aufgrund der aktuellen Entwicklung sehen wir uns veranlasst, das geplante Vereinstreffen am 18.11.2020 abzusagen.
Wir streben an, die Sitzung im Januar (voraussichtlich 13.01.2021) nachzuholen. Bitte merken Sie sich diesen Termin schon einmal vor.
Für die kommenden Wochen alles Gute und beste Wünsche
Heidrun Widmayer & Wolfgang Stierle
Wichtiger Hinweis: Im aktuellen Nachrichtenblatt ist fälschlicherweise vom 3.01.2021 die Rede; gemeint ist der 13.01.2021

02.07.2020 - Terminhinweis Ortschaftsratsitzung

Liebe Leserinnen und Leser,
im heutigen Nachrichtenblatt finden Sie einen Terminhinweis auf die nächste Sitzung des Ortschaftsrates Maichingen. Dieser Termin ist überholt. Die nächste Sitzung, die sich schwerpunktmäßig mit dem Nothaushalt für das Restjahr 2020 befassen wird, findet zum regulären Termin am Mittwoch, 15. Juli 2020 statt.
Allerdings tagen wir coronabedingt weiterhin im Großen Saal des Bürgerhauses Maichingen und beginnen eine halbe Stunde früher als üblich, nämlich um 18:30 Uhr.
 

14.05.2020 Tagesordnung Ortschaftsratsitzung

Liebe Leserinnen und Leser,
nachfolgend die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ortschaftsrates am 20. Mai 2020. Diese findet nun - soweit es die Lage zulässt - als Präsenzsitzung unter erhöhten Sicherheits- und Hygienemaßstäben im Bürgerhaus Maichingen, Großer Saal, statt. Für Besucher und Mitglieder des Ortschaftsrates schaffen wir getrennte Zu- und Abgänge, bitte auf die Beschilderung und die markierten Laufwege achten. Auf den Verkehrswegen, Fluren und Toiletten gilt Maskenpflicht, im Zuhörerbereich können diese nach eigenem Ermessen abgelegt werden. Saalöffnung ist um 18:30 Uhr, die Sitzung beginnt um 19 Uhr.
Keine Teilnahme an der Sitzung ist gestattet,
- wenn Sie unter pandemietypischen Symptomen (Kopfschmerz, trockener Husten, Einschränkung Geschmacks-/Geruchssinn) leiden oder Fieber haben,
- wenn Sie in den letzten zwei Wochen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten,
- wenn Sie sich in den letzten zwei Wochen im Ausland aufgehalten haben
Zugang ist nur gestattet nach Händedesinfektion und Eintragung in eine Anwesenheitsliste zur etwaigen Rückverfolgung von Krankheitsfällen. 
Mit besten Wünschen
Wolfgang Stierle
T A G E S O R D N U N G                                                                                               
 
1. Bekanntgaben 
 
2. Anregungen und Fragen der Einwohnerschaft 
 
3. Anregungen und Fragen des Ortschaftsrates
 
4. Polizeiliche Kriminal- und Unfallstatistik 2019
- Schwerpunkt Maichingen 
 
5. Vorstellung der neuen Wohngruppe
Maichingen, Hölderlinstraße 2 durch
die Stiftung Jugendhilfe aktiv
  
6. Zustimmung zur Wahl von Feuerwehrführungskräften der Einsatzabteilung Maichingen 
 
7. Jugend- und Vereinsheim Maichingen, Weilderstädter Straße 42:
Grundsatzbeschluss und Beauftragung von Planungsleistungen
 
8. Stadtentwicklung Unterrieden/Floschen – weiteres Vorgehen in den Teilprojekten
9. Radverkehrskonzeption Sindelfingen
- Beschlussfassung
 
10. Jahresbericht 2019 Bezirksamt
Maichingen 
 
11.Verschiedenes
 
 
Zu dieser Sitzung wird herzlich eingeladen
 

30.04.2020 Öffnung des Bezirksamt ab dem 4. Mai 2020

Liebe Leserinnen und Leser,
die städtischen Ämter und damit auch das Bezirksamt sind im März für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen worden. Wir waren natürlich telefonisch, schriftlich und per Mail erreichbar. Ein Besuch war aber nur in absolut dringenden Fällen möglich, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Bis auf weiteres bleibt es zwar bei der Notwendigkeit einer Terminvereinbarung, jedoch können ab Montag, 4. Mai 2020, wieder für alle Anliegen Termine vereinbart werden. 
Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
- Bitte keine unangemeldeten Besuche! Dies führt zu unerwünschten Ansammlungen im Wartebereich!
- Bitte Maske mitbringen!
- Im Gebäude gilt auf allen Verkehrswegen Maskenpflicht.
- In den Büros können diese abgelegt werden, soweit Schutzvorrichtungen/Mindestabstände vorhanden. Die Mitarbeiterinnen geben Ihnen entsprechende Informationen. 
- Ein Zugang ist nur über den Haupteingang im EG möglich.
- Bitte warten Sie an den gekennzeichneten Wartebereichen vor der Eingangstür, bis Sie abgeholt werden
- Empfohlen wird ein Handy mitzuführen, damit ggfs. Absprachen möglich sind.
- Sie haben kein Handy? Bitte mit Ihrem Gesprächspartner eine genaue Uhrzeit ausmachen und pünktlich kommen.
- Vor dem Zugang zu den Büros bitte Hände desinfizieren.
- Sofern mehrere Menschen im Gebäude sind, bitte auf die Mindestabstände achten.
Um Kontakte beim Kommen und Gehen zu vermeiden, sind Wartebereiche an Tischen vorhanden, die in ausreichendem Abstand platziert sind. Bitte folgen Sie im eigenen Interesse den Anweisungen unserer MitarbeiterInnen.
Wie bisher können Unterlagen, bei denen keine Vorsprache notwendig ist, auch über die Seitenfenster (Parkplatz Goethestraße) abgegeben oder abgeholt werden. Das klären die Mitarbeiterinnen am Telefon mit Ihnen ab. 
Wir freuen uns, Ihnen diese erweiterten Möglichkeiten anbieten zu können und bitten vorsorglich um Geduld. Das System muss sich einspielen, zudem ist zu Beginn mit vielen Terminanfragen zu rechnen. Gleichzeitig bitten wir auch um Selbstdisziplin im Wartebereich - es kann immer nur eine Person ein- oder ausgelassen werden. 
Und noch ein Hinweis: Der Ortschaftsrat wird seine Arbeit am 20. Mai 2020 wieder aufnehmen. Voraussichtlich in Form einer Videokonferenz mit Live-Übertragung für die Öffentlichkeit. Näheres folgt.

23.04.2020 Ortschaftsratsitzungen unter Corona

Liebe Leserinnen und Leser,
wie geht es mit den Sitzungen des Ortschaftsrates weiter? Corona hält uns auf Tab, die Lage ist dynamisch. Durch die vom Landesinnenminister angekündigte Rechtsänderung sind die Informationen im heutigen Maichinger Nachrichtenblatt bereits wieder überholt. Die Stadtverwaltung wird somit auf schriftliche Abstimmungsverfahren verzichten und versucht, im Mai wieder einen regulären Sitzungsbetrieb von Ausschüssen, Ortschaftsräten und Gemeinderat aufzunehmen. Diese ersten Sitzungen sollten u.E. in Form von Videokonferenzen mit Livestream für die Öffentlichkeit stattfinden. Denkbar wären aber auch sog. Präsenzsitzungen. Diese müssten dann aber bis auf weiteres aus Sicherheitsgründen in großen Hallen und nicht in den bekannten Sitzungssälen durchgeführt werden. Für Maichingen hieße das, ins Bürgerhaus, Saal,  zu wechseln. Der Gemeinderat würde ggfs. in der Stadthalle tagen. Hierüber halten wir Sie auf dem Laufenden, ebenso über die konkreten Termine und Inhalte.

09.04.2020

Liebe Leserinnen und Leser,
im Namen des Ortschaftsrates Maichingen sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünsche ich Ihnen eine schöne Osterzeit. Vieles ist in diesem Jahr anders, Familienfeste fallen kleiner oder ganz aus und auch die Reise-, Freizeit- bzw. Urlaubsaktivitäten sind deutlich eingeschränkt. Gottesdienste entfallen und die Kirchengemeinden finden andere Wege, die Gläubigen zu erreichen. Ich wünsche Ihnen die notwendige Kraft und Phantasie, die Tage auf andere Weise zu nutzen und die kleinen Abenteuer vor Ort (neu) zu entdecken. Auch wir erleben den Verwaltungsalltag völlig neu. Insbesondere zu Beginn der Krise mussten viele Entscheidungen unter enormem Zeitdruck und doch wohlüberlegt getroffen werden. Schon relativ kurz danach waren Neubewertungen notwendig, „normales Gschäft“ wurde zweitrangig. Wichtig war uns von Anfang an, Sie auf allen "Kanälen" immer auf dem neuesten Stand zu halten. Die Informationen auf den Webseiten von Stadt und Teilorten werden stets aktuell gehalten, auch jetzt über die Feiertage.
Ein besonderer Gruß, natürlich ebenfalls namens des Ortschaftsrates, geht zu Ostern an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Alten- und Pflegeheimen, in der ambulanten Pflege und natürlich im Sindelfinger Krankenhaus. Dort wird schon immer eine wichtige Arbeit geleistet, viele bemerken aber erst jetzt, was für Leistungen wirklich dahinter stehen. Dasselbe gilt natürlich für viele andere Berufsgruppen, von den Rettungsdiensten, Feuerwehr bis zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Einkaufsmärkten. Zu Ostern wollen wir aber ganz gezielt einmal in diese Richtung unsere Anerkennung aussprechen.
Eher im Hintergrund wird auch bei der Stadtverwaltung enorm viel geleistet, damit unser Gemeinwesen weiter funktionieren kann, kritische Infrastrukturen aufrecht erhalten bleiben und der Bevölkerungsschutz gewährleistet ist. Nehmen wir beispielsweise die Mitarbeiter im Klärwerk, die dort den Betrieb mit zwei sich wöchentlich abwechselnden Teams aufrechterhalten und so für alle Fälle Vorsorge getroffen haben.
Unmittelbar vor den Feiertagen will ich Sie auch auf zwei neuen Webseiten hinweisen: So hat der Gewerbe- und Handelsverein Maichingen einen neue Seite gestartet, die nicht nur ein hervorragendes Nachschlagewerk darstellt, sondern auch Hilfestellungen für Unternehmen in dieser schwierigen Zeit anbietet (www.ghv-maichingen.de). Zudem ist die Seite mit unserer Wirtschaftsförderung verlinkt, wo Sie das ebenfalls interessante Angebot "Sindelfingen bringt's" finden. Hier erfahren Sie alles über die örtlichen Lieferdienste. In Maichingen kann nun auch wieder die Eisdiele für vorbestelle Ware zur terminierten Abholung öffnen. Unterstützen Sie die Geschäfte, die offen haben dürfen oder innovative Angebote unterbreiten in dieser kritischen Phase. Auch unsere Vereinswelt freut sich, wenn Sie gekaufte Eintrittskarten erst einmal behalten und die Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt besuchen. Auch hier kommt es jetzt auf Gemeinsamkeit und Solidarität an.
Gemeinsamkeit steht auch als Überschrift über den aktuellen Einschränkungen. Sie treffen uns alle gleichermaßen und dienen insbesondere dem Schutz der Schwächeren, der sog. Risikogruppen. Trotz aller Einschränkungen wünscht Ihnen das Bezirksamt Maichingen schöne, erholsame und gesegnete Ostertage und weiterhin alles Gute!

02.04.2020 - Klarstellung Leserbrief

Liebe Leserinnen und Leser,
in der heutigen SZ/BZ werden in einem Leserbrief Dinge vorgetragen, die einer Klarstellung bedürfen.
Zunächst die Fakten:
1. Wir verfahren wie alle anderen städtischen Bereiche, d.h. es gibt aktuell KEINE Rechnungen, nur informatorische Zwischenbescheide. Die Sachen sind ausgesetzt.
2. Allen Nutzern teilen wir mit, dass GRUNDSÄTZLICH die AGBs gelten. Vermutlich wurde dies missverstanden!
3. Gleichzeitig wird vermittelt, dass wir stadtweit nach einer möglichst einheitlichen Vorgehensweise hinsichtlich "Corona-Stornierungen" suchen, aber im Augenblick andere Themen Vorrang haben.
4. Es ist doch selbstverständlich, dass wir für Ehrenamtliche oder Schulen nach einer guten Lösung suchen. Dennoch sind wir auch an Vorgaben gebunden. Das Bürgerhaus wird vom Steuerzahler finanziert  und muss deshalb auch Einnahmen erzielen. Geltende Bestimmungen sind anzuwenden.
5. Stornokosten werden deutschlandweit noch in vielen Bereichen zu diskutieren sein. Aber ist das im Augenblick vordringlich? Lasst uns doch die Zeit zur Prüfung.
Wir arbeiten gerade an vielen wichtigen Themen, teilweise auch an den Wochenenden. Es hätte uns gefreut, wenn man uns die Chance zur Klarstellung gegeben hätte, bevor derart harte Vorwürfe in den Raum gestellt werden.

27.03.2020 - Corona

Leider fallen aktuell alle Veranstaltungen aus. Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten. Unterstützen Sie die Vereine, Kirchen und Institutionen, in dem Sie verschobene Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt besuchen.
 
Wie gehen wir mit Eheschließungen und Trauerfeiern um? Wir hatten uns mit Blick auf die Besonderheit dieser Lebenssituationen für folgende Ausnahmeregelungen unserer ansonsten strengen Regeln entschieden: Eheschließungen nach einer 6 plus 4-Regel (6 Gäste, 2 Trauzeugen und das Ehepaar). Trauerfeiern dann, wenn zeitgleich die Bestattung stattfindet. In großen Trauerhallen wie in Maichingen mit max. 50 Gästen. Inzwischen gibt es neue Vorgaben des Landes an die Kirchen, denen wir uns anschließen. Trauungen nur noch mit maximal 5 Personen und Trauerfeiern mit maximal 10 Personen unter freiem Himmel. Es ist uns wichtig, Sie über die Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten. Die Stadt Sindelfingen hat auch deshalb eine Hotline von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr geschaltet:
07031 94-611
07031 94-618
07031 94-621
Bitte beachten Sie außerdem dire FAQ-Liste auf der Homepage und bitte über diese Hotline keine gesundheitlichen Fragen abklären!
 
Corona hat natürlich auch unmittelbare Auswirkungen auf Maichingen.
 
Ich habe mich einmal bei der Maichinger Ärzteschaft umgehört, denn inzwischen hat es auch bei uns Infektionsfälle gegeben. Die wichtigsten Rückmeldungen der Fachleute sind:
Aufgrund der aktuellen Situation dürfen nur drei Patienten eine Praxis betreten. Halten Sie mindestens 1,5 Meter, besser 2 Meter Abstand. Haben Sie Geduld - es kann zu erheblichen Wartezeiten kommen. Haben Sie Fieber, Husten, Atemnot, Erkältungsbeschwerden oder hatten Sie Kontakt zu positiv getesteten Menschen?
- Dann betreten Sie keine Praxis.
- Rufen Sie an.
- Die Ärzte klären alles und organisieren die weiteren Schritte mit Ihnen gemeinsam. Gehen Sie derzeit nur zum Arzt, wenn es unbedingt sein muss.
 
Wir selbst können aktuell leider keine Jubilarbesuche mehr durchführen, was mir besonders leid tut. Gerade die älteren Mitbürger freuen sich sehr über diesen persönlichen Besuch aus dem Bezirksamt und auch für uns sind viele Besuche und Gespräche sehr bereichernd gewesen. Wir werden uns bei denjenigen, die dies wünschen aber gerne telefonisch melden und die Besuche sobald es wieder möglich ist, aufnehmen. Gremiensitzungen und damit auch die Sitzungen des Ortschaftsrates sind bis 19. April ausgesetzt worden. Der Seniorentreff musste als städtischer Veranstaltungsraum natürlich auch geschlossen werden.
 
Ein großes Dankeschön an die Verantwortlichen bei Netto. Dort sind mittlerweile Markierungen für Sicherheitsabstände und Schutzvorrichtungen an der Kasse angebracht worden. Erfreulicherweise halten sich die Einkaufenden daran. Bitte weiter in allen Lebenslagen an die Abstandsregeln denken und nur für die wirklich notwendigen Dinge unter die Leute gehen. Nach Einschätzung der Experten haben wir den Höhepunkt der Krise noch nicht erreicht und sollten umso vorsichtiger sein.
 
Grüße aus dem Bezirksamt ond xond bleiba!

20.03.2020 - Erfahrungsbericht aus dem Netto zum Thema Abstand halten

Liebe Leser,
ich sah heute im Maichinger Netto, wie sich die Menschen dicht an dicht an den Kassen anstellen. Teilweise wird kaum gewartet, bis der erste Kunde gezahlt hat, alle haben nur das Kassenband im Blick. Warum werden wohl Ansammlungen von mehr als 10 Menschen untersagt? Damit wir uns anschließend im Supermarkt wieder völlig normal (?) verhalten und uns dort gegenseitig anstecken? Muss wirklich jeder Schritt geregelt werden, wo bleibt das eigene Nachdenken?
In einer Zeitung stand zu lesen, dass nun die Zeit gekommen sei, auch anders herum Generationengerechtigkeit zu leben. Die Jugend fordert diese zurecht von der älteren Generation in Sachen Umwelt- und Klimaschutz ein. Nun können die älteren Risikogruppen dasselbe in Sachen Gesundheit erwarten. Corona-Partys, z.B. auf dem Parkplatz der Turn- und Festhalle, sind jedenfalls nicht cool, sondern dumm und verantwortungslos. Die Polizeibehörde wird ein Auge auf die Örtlichkeit werfen.
Grüße aus dem Bezirksamt
Wolfgang Stierle

19.03.2020 – Coronaeinschränkungen

Liebe Maichingerinnen und Maichinger,
liebe Leserinnen und Leser,
 
wie im letzten Nachrichtenblatt angedeutet, ändert sich die Situation nahezu täglich. So hatte ich letzte Woche noch auf zahlreiche anstehende Vereinsversammlungen hingewiesen. Im heutigen Nachrichtenblatt finden Sie lauter Absagen. So bedauerlich es ist, dass das öffentliche Leben derzeit nahezu lahm gelegt wird, so vernünftig sind all diese Entscheidungen. Es geht jetzt darum, wie die Katastrophenschützer sagen, „vor die Lage“ zu kommen und vor allem Zeit für unser Gesundheitswesen zu gewinnen: Je weniger Menschen sich nun infizieren, desto stabiler bleibt es. Zudem muss man sich vernünftigerweise auf notwendigste Dinge beschränken, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Die Kernfrage lautet: Was ist im Augenblick zwingend notwendig?
Dazu ein aktuelles Beispiel: Ein auch in Sindelfingen nicht unbekanntes Möbelhaus schließt deutschlandweit. Möbel kaufen ist derzeit nicht zwingend erforderlich. Dagegen sicherlich der Gang zur Apotheke oder zum Einkauf von Lebensmitteln. Deshalb bleibt bspw. auch der Wochenmarkt geöffnet. Wochenmärkte finden unter freiem Himmel statt und sind damit sicherer, dennoch bitte auch hier als Wartende(r) an die Abstands- und Hygieneregeln denken!
 
Die Corona-Verordnung des Landes untersagt auch Veranstaltungen und Versammlungen jeglicher Art. Uns ist bewusst, dass dies enorme Einschnitte für das Gemeinschaftsleben bedeutet, beispielsweise wenn ich an den Freundeskreis der Älteren denke. Aber es führt kein Weg daran vorbei. Wichtig ist mir zu betonen, dass wir in wenigen Bereichen - noch - Sonderlösungen getroffen haben:
 
So können Eheschließungen bis auf weiteres im engsten Familienkreis